FacebookTwitter

Wir sind ausgezeichnet! Das dürfen wir mit Fug und Recht sagen, haben es doch andere - von uns unabhängig – festgestellt!

Wir, die Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg, haben zwei bedeutende Hamburger Schulpreise gewonnen. Zum einen wurden wir für unser Filmprojekt „Filmfabrik Dulsberg“ mit dem Hamburger Bildungspreis ausgezeichnet, zum anderen gab uns die Hamburger Handelskammer die Auszeichnung „Beste Ganztagsschule Hamburgs“.Zusammen sind diese Preise mit insgesamt 15 000 Euro dotiert.

Meines Erachtens haben wir beide Preise völlig verdient erhalten.

Die „Filmfabrik Dulsberg“ ist das größte pädagogische Filmprojekt einer Einzelschule in Deutschland. 20 Filmemacher aufzutreiben stellt uns und unseren wunderbaren Partner JAF vor große Probleme (schlicht: Es gibt gar nicht so viele, die das können). Die Filme wurden auf verschiedensten Filmfestivals deutschlandweit ausgezeichnet (unter anderem: Abgedreht und Fish (Rostock).

Zur Besonderheit dieses Projekts habe ich in der Dankesrede gesagt: „In einer Zeit, in der die „harten“ (Haupt-) Fächer wie Mathematik, Deutsch und Englisch im großen Fokus der Öffentlichkeit stehen, braucht es einen Gegenpol. Ein Dach, unter dem Kreativität entstehen kann, wo freie Gedanken, verrückte Ideen und auch mal Verstörendes erlaubt ist. Das Medium Film gibt allen unseren Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich auf Augenhöhe auszudrücken - und dabei ganz besonders denen, die die Sprache nicht so gut können “

Der Preis der „besten Ganztagsschule Hamburgs“ wird durch die Handelskammer vergeben und nachdem wir im letzten Jahr den zweiten Platz belegten, haben wir uns nochmal ins Zeug gelegt. Ich weiß gar nicht, ob das tagtäglich so geschätzt wird, was wir (und dabei insbesondere unsere Ganztagskoordinatorinnen Andrea Gabriel und Eva Reiter leisten). Wir sind die Schule, die in Hamburg die meisten Honorarverträge im Ganztag unterzeichnet, mit den meisten Partnern und einem Ganztag aus eigener Hand. Im Rahmen des Schultags werden von Klasse 5-10 insgesamt 210 wöchentliche Stunden erteilt. Nach Stundentafel müssten das 184 sein. Das bedeutet, dass es uns gelingt, Ganztagsangebote in den Schulalltag einfließen und diese von Lehrern betreuen zu lassen, ohne dass ein Bruch im Schultag entsteht. Unser Reformkonzept der Sekundarstufe 1, das Soziale Kompetenztraining, die Tutorenstunden, der eigenverantwortliche Unterricht u.a. greifen hier Hand in Hand.  Dies ist einzigartig. Ebenso wie das tolle und abwechslungsreiche Ferien- und Randzeitenangebot unserer Grundschule und das Konzept der Kurswahl durch die Schüler. Eva Reiters Einsatz für den Ganztag (als Vorsitzende des Hamburger Ganztagsschulverbands und im Deutschen Ganztagsschulverband) ist weit über unsere Schule hinaus bekannt und gipfelt darin, dass der ATW  2018 Ausrichter des bundesweiten Ganztagskongresses sein darf.

Ich finde, dass wir uns darüber einfach einmal – ohne „wenn und aber“ – freuen dürfen.  Wie bei allen Preisen gibt es noch genügend verbesserungswürdige Dinge vor Ort zu finden. Diese Auszeichnungen sollten also unser Antrieb sein weiter zu machen und tagtäglich einen Schritt weiter zu denken und Lösungen zu finden.

Auch wenn wir es an manchen stressigen Tagen nicht glauben mögen: Wir haben exzellente, gelebte und erprobte Konzepte, die an vielen Stellen auszeichnungswürdig sind.
Dass wir auch von externer Seite für unsere Berufs- und Studienorientierung zertifiziert wurden, dass wir zusätzlich zur Schule im Stadtteil auch Nachwuchsleistungssportlern als einzige Eliteschule des Sports im Hamburg und Schleswig-Holstein sehr gute Bedingungen bieten, sei nur zusätzlich erwähnt.  
Deswegen werden wir uns auch um weitere Preise bewerben. Weil Lob und Auszeichnung eben auch einfach mal guttut. Und: weil es das Leben aller Beteiligten besser macht.

Herzlichst
Björn Lengwenus
(Schulleiter)

Im Übrigen: Wer Lust hat, eines oder mehrere der bislang 45 Videos zu sehen, klicke auf www.filmfabrik-dulsberg.de Viel Spaß!

 

Bidungspreis

Ausgezeichnet: Das Team der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg bei der Auszeichnung als Gewinner des Hamburger Bildungspreises.